Unterstützung des Amerika-Tierparks

 

Da gibt es im Herzen Sachsens einen kleinen aber feinen Tierpark, den
Amerika- Tierpark Limbach-Oberfrohna
Den Tierpark- Förderverein leitet Professor Eulenberger, der viele Jahre als Chef-Tierarzt den Zoo Leipzig betreute.
Er ermöglichte mir vor Jahren, Fotos auch innerhalb der Käfige anzufertigen.
Wir kamen ins Gespräch über die USA…das bleibt nicht aus, wenn der Chef des Fördervereins des Amerika-Tierparks und ein Landschaftsfotograf, der unzählige Nationalparks in den USA erkundete, ins Fachsimpeln geraten.
Er bat mich, einen Vortrag zu halten über “Amerikas Landschaften und deren Tierwelt”.
Die Veranstaltung wurde als Eröffnung der Vortragsreihe für den 15. März 2017 terminiert.
Obwohl vom ersten Gespräch bis zum Vortrag noch mehr als zwei Jahre Zeit war, musste ich bei der Vorbereitung feststellen, dass meine Archive zwar eine mehr als ausreichende Anzahl von Landschaftsfotografien der Nationalparks enthielten…aber mit der Anzahl der Fotos der dort beheimateten Tiere war ich nicht zufrieden.

Ich bat ein paar gute Kollegen und Freunde um Hilfe. Diese Kollegen aus den USA und Kanada steuerten Fotografien und Videos zum Vortrag bei. Ich erläuterte ihnen, dass die Einnahmen aus diesen Vorträgen dem Förderverein zufließen. Sie waren Feuer und Flamme.
Dank für diese Zuarbeiten gebührt:
Peter K. Burian (Kanada)
Paul Bartholomew (Utah, USA)
Capt. Joseph Detrick (Florida, USA)

Mitte November 2016 traf ich mich mit Capt. Joseph Detrick in Florida.

Wir sprachen über Details des Vortrages und seine Fotografien.
Die spektakulären Unterwasser-Aufnahmen von Manatees wurden in meinen Vortrag gezeigt.
Ja klar, wir trafen uns nicht in einem Zimmer…oder vor einem Computer sitzend…wir trafen uns dort, wo Landschafts-und Tierfotografen hingehören.
Wir erlebten gemeinsam einen Tag im Merritt Island National Wildlife Refuge und brachten die Speicherkarten unserer Kameras zum Glühen.
Joe sagte mir, dass es für ihn eine Ehre sei, den Amerika-Tierpark in Limbach-Oberfrohna mit seinen Arbeiten unterstützen zu können.

Nach dem Vortrag hatte ich mit dem Publikum regen Kontakt. Die Besucher waren fasziniert von den Fotografien und den Videos. Über meine Freunde und Kollegen hatte ich im Vortrag berichtet. Das kam gut an. Vier Fotografen aus Kanada, den USA und Deutschland hatten für eine Veranstaltung in Limbach-Oberfrohna ihr Material geliefert.
Für mich selbst brachte der Vortrag viel Arbeit, viel Spaß und die Festigung von Freundschaften. Manchmal ist es wichtig, eigene Grenzen auszuloten, sie zu erkennen, über den eigenen Tellerrand zu schauen.
Auf gute Freunde ist Verlaß!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.